Für alle, die schon immer wissen wollten was ein Polizist ist !!!

----- von Paul HARVEY - amerikanischer Rundfunkjournalist -----

Von allen Menschen ist er einmal der am dringensten benötigte, zum anderen oft jedoch meist unerwünschte Zeitgenosse. Ein Polizist gehört zu der Kategorie von Menschen, die sich aus Heiligen und Sünden, Gott und Teufel zusammensetzt. Er ist eine namenlose und seltsame Kreatur, von vorn mit "Herr Wachtmeister", hinter dem Rücken mit "Idiot" angesprochen. Ihn zeichnet Diplomatie aus, so dass nach Beilegung einer Streitigkeit jeder Beteiligte glaubt, er habe Recht bekommen.

 

Er muss in einem Augenblick Entscheidungen fällen, für die ein Richter vielleicht Monate benötigt. Ist er freundlich biedert er sich an, andernfalls meckert er, ist er adrett heißt es, er sei ein Snob. Fehlt ein Knopf, betrachtet man ihn als einen unordentlichen Uniformträger. Beeilt er sich, wird ihm Unvorsichtigkeit vorgeworfen, ist er zu bedächtig, heißt es, er sei faul. Er muss als erster am Unfallort und unfehlbar in seiner Entscheidung sein.

 

Künstliche Beatmung, Stillen von Blutungen, Anlegen von Schienen gehören zu seinem Beruf, wobei er sich zu vergewissern hat, dass dem Anderen nichts weiter fehlt. Er muss imstande sein, sich mit zwei Männern herumzuschlagen, die doppelt so groß sind und nur halb so alt wie er, ohne seine Uniform zu zerreisen und ohne brutal zu sein. Wenn jemand auf ihn einschlägt, ist er ein Feigling, schlägt er zurück ist er ein Rohling.

 

Ein Polizist muss alles wissen und nichts sagen. Er muss die Sünde kennen und nicht teilhaben. Ein Polizist muss imstande sein, anhand eines einzelnen Haares einen Verbrecher, eine Tatwaffe und möglich Mittäter zu beschreiben und möglichst sofort wissen, wo sich der Täter aufhält.

 

Aber ... wenn er den Täter fasst, hatte er Glück, fasst er ihn nicht ist er ein Dummkopf. Ein Polizist muss sich tagelang bemühen, einen Zeugen zu suchen, der sich an nichts mehr erinnern will. Er studiert Akten und schreibt Berichte, bis ihm die Augen schmerzen, um ein Verfahren gegen Straftäter in Gang zu bringen, die dann meistens ohne weiteres auf freien Fuß belassen werden.

 

Ein Polizist muss gleichzeitig ein MINISTER, SOZIALHELFER und DIPLOMAT, ein RAUHER BURSCHE und ein GENTLEMAN sein.

 

Wenn er befördert wird, dann nur durch "gute Beziehungen", kommt er nicht aufwärts, ist er ein Trottel. Auf jeden Fall muss er ein GENIE und RECHENKÜNSTLER sein, denn er muss seine Familie mit dem "reichlichen Beamtengehalt" ernähren.